Nachrichten

#IstandwithCEU

29.03.2017

Wir solidarisieren uns mit der Central European University in Budapest!

#IstandwithCEU

Die Central European University in Budapest, eine hoch angesehene Eliteuniversität, die nach der Wende mit Unterstützung der Open Society Foundation gegründet wurde um Toleranz, Weltoffenheit und kritischen Diskurs besonders in den zentraleuropäischen Transformationsländern zu fördern, wird jetzt von einer geplanten Gesetzesnovelle bedroht. Wie auch in österreichischen Medien berichtet wurde (ORF, Der Standard, Die Presse), plant die ungarische Regierung, durch gesetzliche Veränderungen, die Arbeit der ihr offenkundig nicht-genehmen Privatuniversität zu behindern bzw. sogar zu unterbinden.

Wir sind der Ansicht, dass die Scientific Community zu dieser Situation nicht schweigen darf und sich dafür einsetzen muss, dass diese unabhängige akademische Einrichtung in Ungarn erhalten bleibt. Wir, Kolleginnen und Kollegen der Abteilung für Finno-Ugristik, sind besorgt, dass in unserem Nachbarland die akademische Freiheit auf so krasse und einschneidende Weise beschnitten wird. Wir würden uns wünschen, dass die Universität Wien als die renommierteste Universität der Region ihre Stimme für den Erhalt wissenschaftlicher Freiheit und Unabhängigkeit erhebt. Wissenschaft hat immer auch eine kritische Funktion, die für die Zukunft der Zivilgesellschaft unerlässlich ist.

Wir rufen alle unsere KollegInnen auf, sich mit der CEU zu solidarisieren. Weitere Informationen über die Möglichkeiten, den Kampf der CEU zu unterstützen, sind unter https://www.ceu.edu/category/istandwithceu zu finden.